Hier können Sie helfen


Wenn Sie sich für dieses Projekt interessieren, können Sie hier Kontakt aufnehmen.

[zurück zur Liste] [neue Suche] [Projekt weiterempfehlen]

1. Organisation
  Name der Organisation Caritas Suchtkrankenhilfe
  Träger Caritasverband
  Straße, Hausnummer Rheydter Str. 176
  PLZ / Ort 41464 Neuss
  Ansprechpartner Michael Weege

[Telefon/Fax] [E-Mail] [Internet]

2. Projektbeschreibung
  Projektname PrEvent-Mobil
  Projektnummer 3706
  Einsatzort Rheinkreis Neuss
  Kategorie Kinder und Jugendliche
  Tätigkeit sonstige
  Einsatzbeschreibung

Das Konzept des PrEvent-Mobils orientiert sich an der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. Das bedeutet für die Präventionsarbeit, dass wir flexibel und mobil diese Orte mit umfangreichem Präventionsmaterial aufsuchen. Mit Hilfe einer offenen und akzeptanzorientierten Kommunikation wird ein persönlicher und positiver Erstkontakt der Jugendlichen mit dem Suchthilfesystem ermöglicht, ihre Suchtmittelkonsumenten-Mündigkeit, d. h. ihr Bewusstsein für persönliche Risiken im Umgang mit Suchtmitteln erweitert und Kontrollstrategien und Ausstiegshilfen vermittelt.

  Kenntnisse, Fähigkeiten, Erfahrungen

Durch die Mithilfe von jugendlichen Ehrenamtlichen, den Peers, begegnen wir den Jugendlichen auf gleicher Augenhöhe und erreichen eine höhere Akzeptanz bei der Zielgruppe. Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und eine wertschätzende Haltung gegenüber den Kindern und Jugendlichen als Gesamtpersönlichkeit sind uns dabei wichtig bei den Peers.

  Teamarbeit ja
  Geschlecht w,m
  Alter zwischen 15 und 25

3. Ergänzende Angaben
  Einsatztag/Einsatzzeit nach Absprache
  Zeitaufwand Stundenzahl: nach Absprache
Häufigkeit: nach Absprache
Rhythmus: nach Absprache
  Projektzeitraum ab: sofort
bis: unbefristet
  Einarbeitung ja
  Qualifizierung
  Kostenerstattung Telefonkosten: nein
Fahrtkosten: nach Absprache
Materialkosten: nein
  Versicherungsschutz ja
  Führerschein erforderlich nein
  Besonderheiten

Wir arbeiten saisonal (Karneval, Schützenfeste, Stadtfeste, Jugendpartys etc.). Bei unseren Aktionen setzen wir spezielle Präventionsmodule ein. Der Rauschparcours mit einer "Rauschbrille", mit deren Hilfe die Wahrnehmungsveränderung unter Alkoholeinsfluss simuliert wird, regt die Jugendlichen an, sich mit dem Thema spielerisch auseinanderzusetzen.

[zurück zur Liste] [neue Suche] [Projekt weiterempfehlen]